Saarländischer Mundartpreis 2013

Preise in der Kategorie
Schülerbeiträge

Der Minister für Bildung und Kultur stellte für die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen Preise in Höhe von 500,-, 300,- und 200,- Euro zur Verfügung.

Die Preise für Schüler wurden von Referatsleiter Jörg Sämann übergeben.

Die Preisträger

1. Preis Schülerbeiträge – Gedicht
Lena Groß

»Medenanner off Fratzen-Bouch«

Enn Facebook – Versteertet vom Staden
datt wollt enn paar Mannsleit enladen
aweila hott ett sich verklickt
unn de Poscht an all verschickt,
jetza muss ett de Schaden ganz allän ausbaden.

Da Zoores wor perfekt,
de Mammen iss verschreckt
dat Feschd doo sollt doch häämlich senn,
ma könnt so richtig häwes genn.
Vor lauter Huddel hamma och de käänen Lausert geweckt.

Dappa dommel deich, wie soll datt gehen,
wenn se all ball vor da Hausdier stehn?
De Grumpekichelcher von da Oma sinn noch doo,
ett Essen wör joo dann kään Froo.
Die Saufkäpp wärn joo aach off Hundärsch stehn.

Der ganz Bohei iss aweila vorbei,
doo kommt aach noch die Polizei.
De Mammen iss doch arich bibb,
da Opa hollt ganz dappa de Schipp,
unn neischt bleiwt von da Sauerei

2. Preis Schülerbeiträge – Kurztext
Dominik Russy

»Mittenanna Läwe«

Sesamme lache,
sesamme trauere,
mittenanna uf die Boots gen,
mittenanna feiere, zusamme Fubbes erzähle.
Gejschenanna kämpfe,
mittenanna wera vertraan,
sesamme uf die schnerr gen,
mittenanna maye, scheese,
mittenanna das Läwe läwe.

3. Preis Schülerbeiträge – Prosa
Hazal Petroff

»Wie ma besser Fische fangt«

An nem Freida Nomidda treffe sich zwää arisch dreedische Angler. Uffm Henweh äähnze se üwer de Fang: »Hasche aach nix gefang?« – »Nee, heit hat net mol e klenner Fisch aangebiss!» »Jo, ala, bei mir es selwe! Meins äähnzt schon seit Tage deswesche rum! Ich hann balt ken Bock meh druff!”Haawebraddler, awer ehrlich gesaat, bei meiner isses es selwe.« – »Wesche was?!« – »Ne was’n? Morje gehe ma mol zusamme angle! Ach wenn ma nix fange, könne ma jo wenigschdens e bissche quatsche!« – »Jo, das iss e gudi Idee! Wie wärs morje um halwa siwwe do am Weia?« – »Jo, geht klar! Bis morje dann!« – »Tschüss!«

Wie ausgemacht treffe sich die zwää Angler am näckschde Morje: »Tach, Alder!« – »Tach! Na, dann loss uns mool dabba angle gehn!« – »Was issn das do für e gemellder Köder? Nemm doch denne do! Ich hann noch mee devonn, falls de noch brauschd!« – »Boah, danke Kumbl!« – »Is ke Ding.« – »Olleck, Alder, was haschn du do für e läbscher Angelhooke? Der is jo ohrschärisch! Mit dem fangsche jo nie ebbes! Hasch du e Glick, dass ich noch e paar debei hann unn isch weil isch dir jetzt a helfe kann!« – »Danke! Der doo sieht a schunn viel besser aus!« Als se sich Middas gemähnerhand zufriede mit ihrem Fang uffm Hemweh unnerhall hann, hann ses kloor gefunn, dass se es jeweils mit de Hilf vom Annere geschafft hann, so e Haufe große Fisch se fange.

Am Enn ware se sich eenisch, dass es Fische mitenanner viel besser iss als aleen.

Gewinnerbeiträge anhören

Gewinner Schülerbeiträge

Saarländischer Mundartpreis2013